Fortbildungen

Anstehende Fortbildungsverstaltungen:

Derzeit noch in Planung

__________________________________________________________________

Ehemalige Veranstaltungen:

10.10. 2012: 3. Darmstädter Kolloquium Pränatalmedizin gemeinsam mit dem BVF-Berufsverband der Frauenärzte, Bezirk Darmstadt
Ort: Konferenzraum Alice-Hospital Darmstadt, Dieburger Str. 61, 64287 Darmstadt

Thema: Frühe Fehlbildungs- und Aneuploidiediagnostik nach Einführung des PraenaTests – Ein Spezialgebiet wird neu geordnet – Bedeutung für die alltägliche gynäkologische Praxis in Beratung und Aufklärung
Referenten:
Fr. Dr. Wera Hofmann, Fa. LifeCodexx Konstanz: Nicht-invasive molekulargenetische Pränataldiagnostik (NIPD) – Vom Konzept zur praktischen Anwendung
Prof. Dr. Alexander Scharf, Praxis für Pränatalmedizin Darmstadt: Nichtinvasive molekulargenetische Pränataldiagnostik (NIPD) im Kontext der 11-14 Wochen Ultraschalluntersuchung – aktueller klinischer Stellenwert in der Pränatalmedizin 
Dr. Amin Mortazawi, stv. Bezirksvorsitzender des BVF-Berufsverband der Frauenärzte, LV Hessen, Bezirk Darmstadt-Südhessen: Nicht-invasive molekulargenetische Pränataldiagnostik (NIPD) – Auswirkung auf die alltägliche gynäkologische Praxis bei Beratung und Aufklärung im Rahmen der Schwangerschaftsvorsorge

 

18.4. 2012: Qualitätszirkel Gynäkologie Darmstadt Dr. Klein
Ort: Restaurant Glasschrank, Darmstadt
Referent: Prof. Dr. Alexander Scharf
Thema: Update Pränatalmedizin (Aktueller Stand „Diagnose fetaler Chromosomenanomalien aus fetaler DNA in mütterlichem Blut“ und „Novellierung sonographischer Bestimmungen der Mutterschaftsrichtlinien“)

 

7.3. 2012: 2. Treffen Interdisziplinärer Qualitätszirkel Pränatalmedizin Region Darmstadt
Ort: Praxis für Pränatalmedizin Darmstadt – Prof. Scharf
Referent: Prof. Dr. Alexander Scharf
Thema: Vom sonographischen Syndrom zur genetischen Diagnose – Anwendung neuer molekulargenetischer Diagnosemethoden in der Pränatalmedizin – Ein Fallbeispiel

 

26.11.2011: 32. Saarländischer Gynäkologentag
Ort: Congresshalle Saarbrücken
Referent: Prof. Dr. Alexander Scharf, Darmstadt
Thema: Das "Organscreening" im zweiten Trimenon: Was müssen wir sehen? – Demonstration von Normallbefunden und typische Anomalien

 

16.11.2011: 2. Darmstädter Kolloquium Pränatalmedizin
Ort: Praxis für Pränatalmedizin Darmstadt – Prof. Scharf
Referenten:
Fr. Dr. Almuth Friedrich-Freksa, IKG-Institut f. klinische Genetik, Mainz
Prof. Dr. Alexander Scharf, Darmstadt
Thema: Diagnose der fetalen Trisomie 21 aus mütterlichem Blut, Novellierung der sonographischen Bestimmungen der Mutterschaftsrichtlinien

 

5.11. 2011: 18. Rheinland-Pfälzischer Gynäkologentag
Ort: Schloss Waldthausen, Budenheim bei Mainz
Referent: Prof. Dr. Alexander Scharf, Darmstadt
Thema: Wunschsectio

 

26.10.2011: 1.Darmstädter Kolloquium Pränatalmedizin
Ort: Praxis für Pränatalmedizin Darmstadt – Prof. Scharf
Referenten:
Fr. Dr. Almuth Friedrich-Freksa, IKG-Institut f. klinische Genetik, Mainz
Prof. Dr. Alexander Scharf, Darmstadt
Thema: Diagnose der fetalen Trisomie 21 aus mütterlichem Blut, Novellierung der sonographischen Bestimmungen der Mutterschaftsrichtlinien

 

8.9. 2011: Qualitätszirkel Hanauer Frauenärzte
Ort: Druckhaus am Main
Referent: Prof. Dr. Alexander Scharf, Darmstadt
Thema: Aktuelle Mutterschaftsvorsorge auf der Höhe der Zeit – Eine sonographische Standortbestimmung